Informationen zur BarrierefreiheitZum Hauptbereich wechseln
Sheikh Ahmed

Mitteilung des Vorstandsvorsitzenden

Seine Hoheit, Scheich Ahmed bin Saeed Al-Maktoum, gibt eine Erklärung zur Nachhaltigkeit beim Umweltschutz für die Emirates Group ab.

Weitere Infos

  • Nachhaltigkeit im operativen Geschäft

    Wir arbeiten unternehmensweit daran, Abfall zu minimieren und die Effizienz zu maximieren, sowohl in der Luft als auch am Boden.
    Weitere Infos
  • Umweltrichtlinien

    Erfahren Sie mehr über den umfassenden Ansatz der Emirates Group zu Nachhaltigkeit und Ökoeffizienz.
    Weitere Infos
  • Umweltberichte

    Lesen Sie unsere vergangenen Berichte über unsere Leistungen für die Umwelt.
    Weitere Infos

Wildtiere 

Als eines der weltweit größten Unternehmen der Luftfahrtindustrie setzen wir uns dafür ein, bei der Bekämpfung des illegalen Wildtierhandels einen positiven Beitrag zu leisten und unsere Ressourcen zur Unterstützung dieser Sache einzusetzen. Wir haben null Toleranz gegenüber dem Transport verbotener Arten, Jagdtrophäen oder anderer Produkte, die mit illegalen Wildtieraktivitäten in Verbindung gebracht werden. 

Unsere Kollegen in der Bodenabfertigung sind in den IATA-Richtlinien für lebende Tiere und unseren internen Richtlinien für den Transport von Wildtieren geschult. Unsere Mitarbeiter an vorderster Front sind darin geschult, verdächtige Ladungen zu erkennen und zu melden. Wir haben einen speziellen Berichtskanal eingerichtet, um unsere Mitarbeiter und Partner in die Lage zu versetzen, den illegalen Handel zu stoppen, indem wir vertrauliche Informationen, die den Schutz gefährdeter Arten ermöglichen, kennzeichnen. Wir haben interne Kampagnen in der gesamten Organisation durchgeführt, um Bewusstsein zu schaffen. Wir binden unsere Kunden auch ein, indem wir regelmäßig Interviews, Wildtiersendungen und Filme auf ice, unserem Bordunterhaltungssystem, und Artikel in unserem Bordmagazin Open Skies anbieten. Fünf A380-Flugzeugen tragen Abbildungen mit von Wilderei bedrohten Tieren, um das Bewusstsein für das Thema weltweit auf Flughäfen zu schärfen und Millionen von Passagieren, die wir jedes Jahr über unser Netz befördern, darauf aufmerksam zu machen. 

Geeint für den Wildtierschutz

Bekämpfung des illegalen Handels mit Wildtieren

Als Teil unseres Kampfes gegen den illegalen Handel mit Wildtieren haben wir 2016 die Erklärung des Buckingham Palace unterzeichnet und uns der United for Wildlife Transport Taskforce angeschlossen. Die Kampagne, die vom Herzog von Cambridge und der Royal Foundation geleitet wird, arbeitet mit den weltweit führenden Wohltätigkeitsorganisationen für Wildtiere und Experten der Transportbranche zusammen, um die von illegalen Wildtierhändlern genutzten Routen zu schließen und unsere Abwehrkräfte im Transportwesen und im Zoll gegen den Menschenhandel zu stärken.

WTTC – The World Travel and Tourism Council (WTTC) ist führend in den Bemühungen der Branche zur Bekämpfung des illegalen Wildtierhandels, und wir engagieren uns aktiv für deren Initiativen. Die Erklärung von Buenos Aires ist eine Verpflichtung, 1 Milliarde Reisende mit unserer Botschaft zu erreichen und mit den Gemeinden an der Entwicklung eines nachhaltigen Tourismus zu arbeiten, der den Lebensunterhalt sichert und die Tierwelt schützt. WTTC und der World Wildlife Fund entwickeln Richtlinien, um den illegalen Wildtierhandel aus unserer Lieferkette zu eliminieren. 

Zeitachse 

2015 Das Unternehmen wurde Partner von ROUTES (Reducing Opportunities for Unlawful Transport of Endangered Species) zur Bekämpfung des illegalen Wildtierhandels. Ankündigung der Unterstützung von United for Wildlife durch ein Wildschutzabzeichen auf zwei A380 und Verbot der Mitnahme von Jagdtrophäen aus Elefanten, Löwen, Tigern und Nashörnern. 

2016 Gründungsmitglied der Buckingham Palace Erklärung 2016. Ein Modell unserer A380 im Maßstab 1:3 mit dem speziellen Wildschutzabziehbild wurde am Londoner Flughafen Heathrow installiert. Drei weitere A380 werden mit dem Wildschutzabzeichen versehen. 

2018 Unterzeichnung der Erklärung von Buenos Aires über Reisen und Tourismus und illegalen Handel mit Wildtieren.

Emirates schützt die Tierwelt

Wir setzen uns dafür ein, dass zukünftige Generationen die Tierwelt in freier Wildbahn genießen können.