Informationen zur BarrierefreiheitZum Hauptbereich wechseln

Für Ihr Ticket gilt eine normale Freigepäckgrenze, die von Ihrer Route, Ihrer Reiseklasse und Ihrem Emirates Skywards-Mitgliedsstatus abhängt. Wenn Sie diese Freigepäckmenge überschreiten, müssen Sie in der Regel eine Übergepäckgebühr zahlen. Unter bestimmten Umständen wird kein Zuschlag erhoben.


Hier finden Sie Informationen über diese Sondergenehmigungen und wie Sie mit unüblichem Gepäck fliegen, beispielsweise übergroßem Gepäck, zerbrechlichen Gegenständen und Sportgeräten.


Sie können das Standard-Freigepäck auf Ihrem Ticket oder über Buchung verwalten überprüfen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, was Sie mitnehmen können, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung, bevor Sie Ihre Flugbuchung vornehmen.

Behinderte Passagiere

Behinderte Passagiere haben das Recht auf kostenloses zusätzliches Freigepäck unter den folgenden Bedingungen:

  • Fluggäste, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, dürfen einen vollständig zusammenklappbaren Rollstuhl aufgeben.
  • Fluggäste mit Gehhilfen oder Krücken können diese Gegenstände aufgeben.
  • Fluggäste, die auf ein transportables Dialysegerät angewiesen sind, dürfen ein Gerät und sein Zubehör aufgeben.
  • Fluggäste mit Seh- oder Hörbehinderungen, die auf Servicehunde angewiesen sind, können diese Tiere mitnehmen. Die Tiere werden aber im Frachtraum in einer Box untergebracht und dürfen nicht in die Fluggastkabine mitgenommen werden.
  • Passagiere mit Schlafstörungen dürfen ein Schlaf-Apnoe-Gerät mit sich führen. Entweder ein CPAP oder PAP darf als eingechecktes Gepäck gemäß den IATA Gefährliche-Güter-Regulationen, mitgeführt werden. Für Informationen über den Gebrauch dieser Geräte während des Fluges lesen Sie bitte unsere Informationen in der Rubrik Gesundheit und Besondere Bedürfnisse.

Reisende mit Babys

Passagiere, die mit Kleinkindern (unter zwei Jahren) reisen, haben je nach Reiseroute unterschiedliche Freigepäckmengen.


Alle Strecken, mit Ausnahme von Flügen zu und von Zielen in Nord- und Südamerika sowie Flügen mit Ursprung in Afrika:

  • Ein Kabinengepäck, das 22 x 15 x 8 Zoll (55 x 38 x 20 Zentimeter) und 5 kg (11 Pfund) nicht übersteigt
  • Aufgegebenes Gepäck bis zu 10 kg

Alle Strecken nach und von Amerika und Flüge mit Ursprung in Afrika:

  • Ein Kabinengepäck, das 22 x 15 x 8 Zoll (55 x 38 x 20 Zentimeter) und 5 kg (11 Pfund) nicht übersteigt

Das Freigepäck wird auf dem Ticket des Babys ausgewiesen.


Sie können auch unser Check-in-Personal fragen, ob Platz für die kostenlose Mitnahme eines dieser Gegenstände an Bord vorhanden ist:

  • Vollständig zusammenklappbarer Kinderwagen/Buggy
  • Tragetasche für Kleinkinder
  • Autokindersitz

Wenn Sie einen zugelassenen Autositz mitführen möchten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung, um einen zusätzlichen Flugzeugsitz zum entsprechenden Kindertarif zu erwerben.


Erfahren Sie mehr darüber, wie Emirates das Reisen mit Babys sicherer, einfacher und bequemer macht.

Sportausrüstung

Die gesamte Sportausrüstung einschließlich Golfausrüstung, Fahrrädern und Skiausrüstung

Emirates akzeptiert Sportausrüstung als aufgegebenes Gepäck und Bestandteil Ihres Freigepäcks. Eine Liste der Sportgeräte finden Sie unten. Wenn Sie beabsichtigen, ein Fahrrad als aufgegebenes Gepäck mitzunehmen, kontaktieren Sie uns bitte mindestens 24 Stunden im Voraus. Es können besondere Verpackungsregeln gelten.


Gewichtskonzept

Einzelne Stücke mit Gesamtabmessungen von über 300 cm können nicht als aufgegebenes Gepäck transportiert werden und sind als Fracht zu versenden. Ausnahmen von dieser Regel sind nicht möglich.


Stückkonzept

Die Gesamtabmessungen (Länge + Breite + Höhe) der gesamten Sportausrüstung dürfen 300 cm nicht überschreiten. Einzelne Sportgeräte mit Gesamtabmessungen von über 300 cm können nicht als aufgegebenes Gepäck transportiert werden und sind als Fracht zu versenden.

Sollte Ihr Gesamtgepäckgewicht oder die Anzahl der Gepäckstücke, einschließlich Sportausrüstung, das kostenlose Freigepäck überschreiten, gelten immer Übergepäckgebühren. Weitere Informationen finden Sie unter Zusätzliches Freigepäck kaufen.


Taucherausrüstung – SCUBA

Taucherausrüstungen (SCUBA) bestehen in der Regel aus Taucheranzügen, Flossen, Masken, Schnorcheln, Geräten zur Auftriebssteuerung, etc. Falls auch Sauerstoffflaschen mitgeführt werden, müssen diese geleert werden.


Sportwaffen und Munition

Schusswaffen für den Sport, wie z. B. Sportpistolen und ‑gewehre, Luftpistolen, Jagdgewehre etc., dürfen auf Emirates-Flügen unter folgenden Bedingungen als Gepäck aufgegeben werden:

  • Die Schusswaffe muss vollständig entladen und (sofern möglich) in Einzelteile zerlegt sein und im Koffer oder in einem gewöhnlichen Waffenkoffer transportiert werden.
  • Die Mitnahme von Waffen, Munition und Sprengstoffen, einschließlich Güter, die Sprengstoff enthalten, muss mindestens drei Tage vor Ihrem Flug von Emirates genehmigt werden. Füllen Sie das Formular für Schusswaffen (nur in Englisch verfügbar) im Abschnitt „Kontakt“ des Hilfecenters aus, um den Genehmigungsprozess zu beginnen. Berücksichtigen Sie die Feiertage und Wochenenden im Land Ihres Hauptwohnsitzes und in den Vereinigten Arabischen Emiraten.
  • Die Munition muss in einer robusten, versiegelten Schachtel und umgeben von anderem Gepäck sicher im Koffer verstaut sein. Der Koffer darf nicht mit dem Hinweis „Explosionsgefahr“ versehen werden.
  • Das maximal zulässige Brutto-Höchstgewicht der Munition, die ein Fluggast mit sich führen darf, beträgt 5 kg. Fluggäste, die in Gruppen reisen, müssen die Munition in ihren eigenen Taschen getrennt transportieren. Die Obergrenze von 5 kg pro Tasche darf nicht überschritten werden.

Für Fluggäste mit Schusswaffen, deren Flug nach oder über Dubai führt, gelten folgende Sonderbestimmungen:

  • Fluggäste, die Schusswaffen und Munition in die Vereinigten Arabischen Emirate einführen möchten, müssen zuvor die Genehmigung der Zollbehörde und des Verteidigungsministeriums der Vereinigten Arabischen Emirate einholen. Um die erforderliche Genehmigung zu erhalten, müssen sich die Fluggäste direkt an diese Behörden wenden.
  • Transfer- und Transitpassagiere, die Schusswaffen und Munition mit sich führen und in Dubai in einen Anschlussflug umsteigen, müssen vor Reiseantritt eine Genehmigung der Flughafenpolizei und den zuständigen Zivilluftfahrtbehörden einholen.

Skiausrüstung

Skiausrüstung darf als Teil Ihrer normalen Freigepäckgrenze mitgeführt werden. In manchen Situationen können jedoch zusätzliche Gebühren beim Einchecken der Skiausrüstung anfallen. Bitte fragen Sie bei Ihrer Emirates-Niederlassung nach Einzelheiten.


Eine komplette Winterskiausrüstung besteht aus:

  • einem Paar Ski, einem Paar Skistöcke und einem Paar Skischuhe, oder
  • einem Snowboard und einem Paar Snowboardstiefel

Eine komplette Wasserskiausrüstung besteht aus:

  • einem Paar Standard-Wasserski oder
  • einem Slalom-Wasserski

Weitere Informationen zu den Regeln für Skiausrüstung bei Reisen in Nord-, Zentral- oder Südamerika.


Andere Sportausrüstungen

Emirates akzeptiert Windsurfbretter, Kitesurfausrüstungen, Kajaks, Bodyboards, Stabhochsprungausrüstungen oder andere Sportausrüstungen als Gepäck und Bestandteil Ihres Freigepäcks unter folgenden Bedingungen:

  • Segel müssen abnehmbar und zusammenfaltbar sein.
  • Das Gerät muss in einem geeigneten Hartschalen-Behälter verpackt sein. Sollte dies nicht der Fall sein, ist eine beschränkte Freigabe erforderlich.

Für Surfbretter müssen folgende Vorsichtsmaßnahmen eingehalten werden:

  • Finne sollten immer abgenommen werden oder, falls sie nicht abnehmbar sind, stabil in Styropor/Schaumstoff verpackt sein.
  • Sowohl Spitze, als auch Finne sollten durch beigefügte Luftpolsterfolie oder Neoprenschaum geschützt sein.
  • Seitlich sollte das Surfbrett durch Karton geschützt sein, um Erschütterungen abzudämpfen.
  • Das Brett sollte in eine ordentlich gepolsterte Surftasche eingepackt sein.

Sollte Ihr gesamtes Gepäckgewicht bzw. die Gepäckanzahl die reguläre Freigepäckgrenze überschreiten, wird eine Gebühr für Ihr Übergepäck fällig. Bitte informieren Sie sich bei Ihrer Emirates-Niederlassung vor Ort über die Gebühren für Übergepäck. Bitte kontaktieren Sie Ihre Emirates-Niederlassung vor Ort für Informationen zum Reisen mit anderer Sportausrüstung, vor allem mit Sportwaffen, da hier andere Regelungen zur Geltung kommen können.


Hinweis: Wenn Ihr Reiseplan Flüge enthält, die von anderen Fluggesellschaften durchgeführt werden, gelten möglicherweise deren Gepäckregeln für diese Flüge. Informationen über bestimmte Freigepäckgrenzen für Sportausrüstungen erhalten Sie bei uns oder bei der entsprechenden Fluggesellschaft.

Haustiere

Haustiere sind in der Kabine nicht gestattet. Ausnahmen sind Falken zwischen Dubai und bestimmten Zielen in Pakistan. Je nach den Umständen müssen Haustiere als Fracht im Frachtraum oder als aufgegebenes Gepäck im Gepäckraum transportiert werden. Die Gebühren für Tiere und Behälter hängen vom Gewicht und der Größe des Tieres plus Käfig ab. Diese Gebühren werden in allen Fällen verrechnet, auch wenn ansonsten kein Gepäck aufgegeben wird.


Beachten Sie die folgenden Gewichts- und Größenbeschränkungen für Tiere, die als Gepäck aufgegeben werden:

Gebühren für Übergepäck mit Tieren
Tier und KäfigPreis
Wenn das Tier und der Käfig zusammengenommen 23 kg und 59 Zoll (150 cm) nicht überschreiten500 US-Dollar
Wenn das Tier und der Käfig zusammengenommen ein Gewicht zwischen 24 und 32 kg und Abmessungen zwischen 59 Zoll (150 cm) und 118 Zoll (300 cm) aufweisen650 US-Dollar
Wenn das Tier und der Käfig zusammengenommen ein Gewicht über 32 kg und Abmessungen zwischen 59 Zoll (150 cm) und 118 Zoll (300 cm) aufweisen800 US-Dollar
Wenn die Käfigmaße die Maße von 118 Zoll (300 cm) überschreitenCargo

Bitte verständigen Sie Emirates rechtzeitig vor Ihrem Flug, um sich über eventuelle Vorschriften zu informieren (Genehmigungen, Tests, Impfungen, usw.). Erst wenn Sie alle vorgeschriebenen Maßnahmen getroffen haben, kann Emirates die Mitnahme Ihres Haustiers bestätigen. Beachten Sie, dass das Verfahren länger dauern kann, vor allem in komplizierten Fällen. Nach Abschluss aller Formalitäten und Einreichung der Unterlagen benötigt Emirates eine Woche Zeit zur Erledigung.

Musikinstrumente

Emirates kann für Musikinstrumente leider keine Sonderfreigepäckgrenzen einräumen. Musikinstrumente werden wie normales Reisegepäck oder Handgepäck (unter Berücksichtigung der Einschränkungen für Handgepäck) behandelt oder in der Fluggastkabine auf einem bezahlten Flugsessel transportiert.


Wenn Sie Ihr Instrument aufgeben, sind die üblichen Gebühren für Übergepäck zu entrichten, sofern es die Freigepäckgrenzen überschreitet.


Beachten Sie, dass bestimmte Bedingungen und Einschränkungen für den Transport von Musikinstrumenten bestehen können. Wenn Sie diese Bedingungen einsehen möchten oder Fragen zum Transport von Musikinstrumenten haben, kontaktieren Sie uns bitte.

Schiffmodelle

Wenn Sie von Mauritius aus starten, wird eine Sondergebühr für den Transport von Schiffmodellen verlangt, die nicht im standardmäßigen Freigepäck inbegriffen ist.

Für die ersten 10 kg wird eine Gebühr von 150 EUR und für die nächsten 10 kg eine Gebühr von 50 EUR erhoben.

Das maximale Gewicht des Schiffsmodells beträgt 20 kg.

Gegenstände, die Sprengstoff enthalten, sind auf unseren Flügen nicht zulässig.

Feuerwerkskörper und andere Gegenstände, die Sprengstoff enthalten, beispielsweise Weihnachtskerzen, Böller, Knallfrösche und Wunderkerzen sind sowohl als Handgepäck als auch als aufgegebenes Gepäck auf unseren Flügen nicht zulässig.

Private motorisierte Geräte sind an Bord nicht gestattet

Aus Sicherheitsgründen sind private motorisierte Geräte, wie Hoverboards, Mini-Segways und smart oder selbstausgleichende Räder auf unseren Flügen nicht gestattet. Wir können sie weder als Freigepäck noch als Handgepäck annehmen, weil sie Lithiumakkus enthalten. Diese Regelung gilt auch für Anschlussflüge und wenn die andere Fluggesellschaft das Gepäck akzeptiert hat.