Informationen zur BarrierefreiheitZum Hauptbereich wechseln

Touristen, die nach Dubai reisen

Bevor Sie buchen

Prüfen Sie, ob Sie ein Visum benötigen. Je nach Ihrer Staatsangehörigkeit können Sie bei der Ankunft ein Visum erhalten oder vor dem Reiseantritt Ihr Besuchsvisum bei der Einwanderungsbehörde in Dubai beantragen.

Richtlinien für Reisen aus Südafrika und Nigeria

Sie dürfen nicht nach Dubai einreisen oder dort umsteigen, wenn Sie sich in den 14 Tagen vor der Reise nach Dubai in Südafrika oder Nigeria aufgehalten haben oder dort umgestiegen sind. Diese Regelung gilt nicht für zurückkehrende Staatsangehörige der VAE und Mitarbeiter diplomatischer Missionen. Mitarbeiter diplomatischer Missionen, die ab Nigeria reisen, müssen ein negatives COVID-19-PCR-Testergebnis eines der akkreditieren Labors in Nigeria vorweisen.

Bestimmungen für Reisen ab Bangladesch, Indien, Pakistan und Sri Lanka

Bis auf Weiteres dürfen nur die folgenden Fluggäste nach Dubai einreisen: Mitarbeiter diplomatischer Missionen, Inhaber eines goldenen Visums für die Vereinigten Arabischen Emirate, Staatsangehörige der Vereinigten Arabischen Emirate und Fluggäste, die von den Bestimmungen ausgenommen sind oder denen die Einreise in die Vereinigten Arabischen Emirate von den entsprechenden Behörden genehmigt wurde, sowie Fluggäste auf Geschäftsreisen mit einem gültigen COVID‑19-PCR-Testzertifikat.

Von den Reisebeschränkungen ausgenommene Fluggäste müssen die folgenden Kriterien erfüllen:

  • Fluggäste müssen über ein gültiges COVID-19-Testzertifikat verfügen, dessen Probenahme innerhalb von von 48 Stunden vor der planmäßigen Abflugzeit erfolgt ist.
  • Es werden nur COVID-19-Testzertifikate mit QR-Code zum originalen Bericht von zertifizierten Laboren akzeptiert.
  • Fluggäste müssen sich bei ihrer Ankunft in Dubai einem COVID-19-PCR-Test sowie zwei weiteren PCR-Tests am 4. und 8. Tag der Quarantäne unterziehen.
  • Fluggäste müssen eine Schadloshaltungserklärung für die 10-tägige Quarantäne zu Hause oder in einem Hotel, die am Tag der Ankunft beginnt, unterschreiben.
  • Fluggäste müssen bei der Ankunft an den Flughäfen in Dubai die DXB COVID-19-App herunterladen und alle erforderlichen Informationen bereitstellen.

Alle Fluggäste, die ab Indien, Bangladesch, Pakistan und Sri Lanka reisen oder dort in den 14 Tagen vor der Reise umgestiegen sind, dürfen nicht in die Vereinigten Arabischen Emirate reisen oder dort umsteigen, sofern sie nicht Staatsangehörige der Vereinigten Arabischen Emirate sind.

Bestimmungen für Reisen ab Vietnam

In Übereinstimmung mit den Richtlinien der Vereinigten Arabischen Emirate hat Emirates am 5. Juni 2021 um 23:59 Uhr (Ortszeit Dubai) die Beförderung von Fluggästen von Vietnam (Hanoi und Ho-Chi-Minh-Stadt) bis auf Weiteres eingestellt.

Nur die folgenden Fluggäste werden für Reisen nach Dubai akzeptiert:

  • Staatsangehörige der Vereinigten Arabischen Emirate und ihre Verwandten ersten Grades aus Vietnam
  • Mitarbeiter diplomatischer Vertretungen von beiden Ländern
  • Inhaber eines Gold- oder Silbervisums der Vereinigten Arabischen Emirate
  • Offizielle Beamte und Fluggäste, die von den Bestimmungen ausgenommen sind und/oder denen eine Genehmigung von den entsprechenden Behörden der Vereinigten Arabischen Emirate erteilt wurde
  • Fluggäste, die vor mindestens 28 Tagen vollständig gegen COVID-19 (Coronavirus SARS Cov 2) mit einem von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) genehmigten Impfstoff geimpft wurden.

Bestimmungen für Reisen ab Uganda

Am 12. Juni 2021 hat Emirates die Beförderung von Fluggästen von Uganda nach Dubai bis auf Weiteres eingestellt. Nur die folgenden Fluggäste werden für Reisen nach Dubai akzeptiert:

  • Staatsangehörige der Vereinigten Arabischen Emirate und ihre Verwandten ersten Grades, die von Entebbe – EBB (Uganda) ankommen.
  • Mitarbeiter diplomatischer Vertretungen von beiden Ländern.
  • Inhaber eines Gold- oder Silbervisums der Vereinigten Arabischen Emirate.
  • Offizielle Beamte und jene Fluggäste, die von den Bestimmungen ausgenommen sind und/oder denen eine Genehmigung von den entsprechenden Behörden der Vereinigten Arabischen Emirate erteilt wurde

Bestimmungen für Reisen ab Sambia

Am Samstag, dem 11. Juni 2021, hat Emirates die Beförderung von Fluggästen von Sambia nach Dubai bis auf Weiteres eingestellt. Nur die folgenden Fluggäste werden für Reisen nach Dubai akzeptiert:

  • Staatsangehörige der Vereinigten Arabischen Emirate und ihre Verwandten ersten Grades, die von Lusaka – LUN (Sambia) ankommen.
  • Mitarbeiter diplomatischer Vertretungen von beiden Ländern.
  • Inhaber eines Gold- oder Silbervisums der Vereinigten Arabischen Emirate.
  • Offizielle Beamte und jene Fluggäste, die von den Bestimmungen ausgenommen sind und/oder denen eine Genehmigung von den entsprechenden Behörden der Vereinigten Arabischen Emirate erteilt wurde

Reisevorbereitungen

Möglicherweise gibt es in Ihrem Land vor Ihrer Abreise besondere Ausreisebestimmungen. Prüfen Sie die Informationen auf unserer Seite über Reisebedingungen.

Anforderungen für alle in Dubai ankommenden Fluggäste

Alle Fluggäste, die aus einem beliebigen Herkunftsland (einschließlich der Länder des Golfrats) in Dubai ankommen, müssen im Besitz einer Bescheinigung über ein negatives COVID-19-PCR-Testergebnis für einen Test sein, der nicht mehr als 72 Stunden vor dem Abflug durchgeführt wurde, ausgenommen Reisen ab Bangladesch, Indien, Pakistan und Sri Lanka (für die spezielle Bestimmung zuvor zu finden sind). Bitte beachten Sie die Anforderungen für Reisen aus Indien unten.

Die Bescheinigung muss für einen Polymerase-Kettenreaktionstest (PCR) ausgestellt sein. Andere Testbescheinigungen von Antikörpertests oder Heimtestkits werden in Dubai nicht akzeptiert. Sie müssen eine offizielle, ausgedruckte Bescheinigung in Englisch oder Arabisch zum Check-in mitbringen. SMS und digitale Bescheinigungen werden nicht akzeptiert. PCR-Bescheinigungen in anderen Sprachen werden akzeptiert, sofern sie am Ausgangspunkt bestätigt werden können.

Das COVID-19-PCR-Testzertifikat für Reisende aus den folgenden Ländern muss einen QR-Code mit Verlinkung zum originalen Ergebnis zur Überprüfung enthalten. Der QR-Code muss beim Check-in und den Beamten der Gesundheitsbehörde von Dubai bei der Ankunft an den Flughäfen in Dubai vorgelegt werden: Bangladesch, Indien, Islamische Republik Pakistan, Sudan, Sri Lanka, Libanon und ab dem 9. Mai Ägypten und Äthiopien.

Test bei der Ankunft

Fluggäste, die in Dubai aus den folgenden Ländern ankommen, sind verpflichtet, einen weiteren PCR-Test bei ihrer Ankunft am internationalen Flughafen Dubai durchzuführen:

Ägypten, Äthiopien, Afghanistan, Angola, Argentinien, Bahrain, Bangladesch, Brasilien, Chile, Dschibuti, Elfenbeinküste, Eritrea, Georgien, Ghana, Guinea, Indien, Indonesien, Iran, Irak, Israel, Jordanien, Kambodscha, Katar, Kenia, Kroatien, Kuwait, Libanon, Malta, Moldawien, Montenegro, Marokko, Myanmar, Nepal, Nigeria, Oman, Pakistan, Philippinen, Polen, Rumänien, Ruanda, Russland, Senegal, Simbabwe, Slowakei, Somaliland, Somalia, Südsudan, Sudan, Syrien, Tadschikistan, Tansania, Tunesien, Türkei, Turkmenistan, Tschechische Republik, Ukraine, Ungarn, Usbekistan, Vietnam, Zypern.

Transit in Dubai

Fluggäste aus den folgenden Ländern, die in Dubai einen Anschlussflug nehmen, müssen eine Bescheinigung über ein negatives COVID-19-PCR-Testergebnis vorweisen, das innerhalb von 72 Stunden vor dem Abflug erhalten wurde. Zudem müssen sie die Bestimmungen des endgültigen Reiseziels einhalten.

Ägypten, Äthiopien, Afghanistan, Angola, Argentinien, Bahrain, Brasilien, Chile, Dschibuti, Elfenbeinküste, Eritrea, Georgien, Ghana, Guinea, Indonesien, Iran, Irak, Israel, Jordanien, Kambodscha, Katar, Kenia, Kroatien, Kuwait, Libanon, Malta, Moldawien, Montenegro, Marokko, Myanmar, Nepal, Nigeria, Oman, Philippinen, Polen, Rumänien, Ruanda, Russland, Senegal, Simbabwe, Slowakei, Somaliland, Somalia, Südsudan, Sudan, Syrien, Tadschikistan, Tansania, Tunesien, Türkei, Turkmenistan, Tschechische Republik, Ukraine, Ungarn, Usbekistan, Vietnam, Zypern.

Die Bescheinigung muss für einen Polymerase-Kettenreaktionstest (PCR) ausgestellt sein. Andere Testbescheinigungen von Antikörpertests oder Heimtestkits werden in Dubai nicht akzeptiert. Sie müssen eine offizielle, ausgedruckte Bescheinigung in Englisch oder Arabisch zum Check-in mitbringen. SMS und digitale Bescheinigungen werden nicht akzeptiert. PCR-Bescheinigungen in anderen Sprachen, die vom endgültigen Reiseziel erforderlich sind, werden akzeptiert, sofern sie am Ausgangspunkt bestätigt werden können.

In Dubai einen Anschlussflug nehmende Fluggäste aus allen anderen Ländern benötigen keinen COVID-19-PCR-Test, sofern dies nicht vom endgültigen Reiseziel gefordert wird.


Test-Ausnahmen:

  • Staatsangehörige der VAE müssen keinen COVID-19-PCR-Test vor der Abreise nach Dubai machen. Sie werden bei ihrer Ankunft in Dubai getestet.
  • Kinder unter 12 Jahren und Fluggäste mit einer mäßigen oder schweren Behinderung sind von COVID-19-PCR-Tests befreit.
    • Zu den mittelschweren oder schweren Behinderungen gehören neurologische Störungen und geistige oder entwicklungsbedingte Behinderungen. Beispiel: Akute Rückenmarksverletzung, Alzheimer, Amyotrophe Lateralsklerose (ALS), Ataxie, Autismus, Bell-Lähmung, Hirntumore, zerebrales Aneurysma, Zerebralparese, Down-Syndrom, Epilepsie und Krampfanfälle
    • Alle anderen Fluggäste (auch mit Seh- und Hörbehinderung oder körperlicher Einschränkung) müssen ein Attest mit einem negativen COVID-19-PCR-Test gemäß den Bestimmungen vorweisen.
  • Möglicherweise gibt es in Ihrem Herkunfts- und Endbestimmungsland spezielle Ausnahmeregelungen für Tests. Prüfen Sie vor Ihrer Reise die Anforderungen.

COVID-19-Testlabors:

  • Die Regierung der Vereinigten Arabischen Emirate hat benannte Labors festgelegt. Sie können die empfohlenen Labors auf der Liste oder jedes vertrauenswürdige und zertifizierte Labor in Ihrem Herkunftsland verwenden, um Ihren COVID‑19-PCR‑Test zu erhalten.
  • Falls Sie in Indien, Pakistan, Nigeria oder Bangladesch abfliegen, müssen Sie Ihre Bescheinigung in einem der im designierten Dokument aufgelisteten Labore einholen.

Bei Ihrer Ankunft

  • Möglicherweise müssen Sie bei Ihrer Ankunft einen weiteren COVID‑19-PCR‑Test durchführen. Wenn Sie am Flughafen einen Test ablegen, müssen Sie in Ihrem Hotel oder an Ihrem Wohnort bleiben, bis Sie das Testergebnis erhalten.
  • Wenn das Testergebnis positiv ist, müssen Sie sich in die Isolation begeben und die Richtlinien der Gesundheitsbehörde von Dubai befolgen.
  • Sie müssen auch die COVID19 – DXB Smart App für iOS oder Android herunterladen.

Touristen, die aus Dubai abreisen

Fluggäste müssen COVID-19-PCR-Tests nur dann durchführen, wenn dies vom Land, in das sie reisen, vorgeschrieben ist.

COVID-19-Schnelltests am internationalen Flughafen Dubai für Flüge nach Amsterdam und Kopenhagen

Alle Fluggäste, die nach Amsterdam und Kopenhagen reisen, müssen vor der Reise über eine Bescheinigung mit einem negativen COVID-19-Schnelltest verfügen. Sie müssen diesen Test an den folgenden Standorten am internationalen Flughafen Dubai durchführen lassen:

  • Emirates Terminal 3, Abflugbereich neben Costa vor den Thermoscannern beim Check-in
  • Ausnahmen:
    • Nach Kopenhagen reisende Transferfluggäste sind von den COVID-19-Schnelltests am internationalen Flughafen Dubai befreit, müssen aber über eine Bescheinigung mit einem negativen COVID-19-Test verfügen, der innerhalb von 48 Stunden vor der Abreise vom ursprünglichen Ausgangspunkt durchgeführt wurde. Es werden PCR- und Antigen-Test akzeptiert.

Ab dem 14. Februar 2021 kostet der am internationalen Flughafen Dubai durchgeführte COVID-19-Schnelltest 150 AED zzgl. Steuern.

Falls Ihre Reise in Dubai beginnt, empfehlen wir Ihnen, vier Stunden vor Abflug am Flughafen einzutreffen und sich direkt zum Teststandort zu begeben.

Weitere spezielle Tarife für COVID‑19-PCR‑Tests für Emirates-Fluggäste

Emirates hat seine medizinischen Partnerschaften ausgeweitet und bietet allen Fluggästen exklusive COVID‑19-PCR‑Tests zu Hause oder im Büro in den folgenden Zentren an:

Al Tadawi Medical Centre

  • Befindet sich im Al-Masood-Gebäude, Airport Road, Bereich Port Saeed, Deira.
  • Der Test kostet 130 AED pro Person. Tests zu Hause oder im Büro in Dubai kosten 240 AED pro Person. Die Testergebnisse sind innerhalb von 24 Stunden verfügbar.

Prime Medical Centres

Standorte in Dubai:

  • Al Qusais Branch, Damascus Street
  • Premier Diagnostic and Medical Center, Salah Al Din Street 
  • Prime Corp Medical Center, Salah Al Din Street, Deira
  • Sheikh Zayed Branch, Sheikh Zayed Street, near Noor Islamic Bank
  • Prime Specialist Medical Center Sharjah Branch, King Faisal St, Al Majaz
  • Ajman Branch, Grand Mall, Sheikh Khalifa St

Der Test kostet 150 AED pro Person. Tests zu Hause oder im Büro sind ab mindestens zwei Fluggästen zu je 240 AED pro Person verfügbar. Die Testergebnisse sind innerhalb von 24 Stunden verfügbar.

Reisen von Dubai nach Abu Dhabi

Es gibt strenge Regeln für die Einreise mit dem Auto in Abu Dhabi. Personen, die nach Abu Dhabi einreisen möchten, müssen über ein negatives COVID-19-PCR-Testergebnis verfügen, das innerhalb von 48 Stunden ausgestellt wurde, oder ein negatives DPI-Testergebnis, das innerhalb von 24 Stunden ausgestellt wurde. Der Tag der Ankunft in Abu Dhabi gilt als der 1. Tag.

Ankommende Passagiere

Fluggäste, die nach Abu Dhabi reisen möchten, müssen die folgenden Verfahren an allen Grenzen Abu Dhabis einhalten. Diese Verfahren können sich auf die Reisezeit auswirken.

Die Behörden Abu Dhabis haben die Bestimmungen zu verpflichtenden COVID-19-Tests und der Quarantäne zu Hause für Besucher und geimpfte Fluggäste, die entweder Staatsangehörige der Vereinigten Arabischen Emirate oder Einwohner des Emirats sind, aktualisiert.

  • Reisende aus grünen Ländern müssen sich bei der Ankunft und am 6. Tag einem COVID-19-PCR-Test unterziehen, ohne dass eine Quarantäne erforderlich ist.
  • Geimpfte Reisende aus anderen Ländern müssen sich bei der Ankunft und am 4. Tag einem COVID-19-PCR-Test unterziehen sowie für 5 Tage in Quarantäne begeben.
  • Geimpfte Reisende, die als enger Kontakt gelten, müssen sich bei der Ankunft und am 4. Tag einem COVID-19-PCR-Test unterziehen sowie für 5 Tage in Quarantäne begeben.
  • Nicht geimpfte Reisende aus grünen Ländern müssen sich bei der Ankunft einem COVID-19-PCR-Test unterziehen, ohne dass eine Quarantäne erforderlich ist. Ein weiterer COVID-19-PCR-Test erfolgt am 6. Tag. Falls der Aufenthalt verlängert wird, ist ein weiterer Test am 12. Tag erforderlich.
  • Nicht geimpfte Reisende aus anderen Ländern müssen sich bei der Ankunft und am 8. Tag einem COVID-19-PCR-Test unterziehen sowie für 10 Tage in Quarantäne begeben.
  • Nicht geimpfte Reisende, die als enger Kontakt gelten, müssen sich bei der Ankunft und am 8. Tag einem COVID-19-PCR-Test unterziehen sowie für 10 Tage in Quarantäne begeben.

Die Liste der grünen Länder ist hier zu finden.

Diese Tests sind gesetzlich vorgeschrieben. Finden Sie heraus, wo Sie sich in Dubai testen lassen können, bevor Sie nach Abu Dhabi einreisen.

Wiederaufnahme von Flügen

In vielen Ländern der Welt gelten weiterhin Flug- und Reisebeschränkungen aufgrund von COVID-19. Wir beobachten genau, wie sich die Situation entwickelt und hoffen, die Flugverbindungen wieder aufnehmen zu können, sobald es die Bedingungen erlauben. Dazu gehören die Erteilung von behördlichen Genehmigungen, die Lockerung von Reisebeschränkungen und die kommerzielle Nachfrage. Wir werden die Wiederaufnahme der Flugverbindung ankündigen, sobald dies möglich ist. Finden Sie heraus, welche Start- und Ankunftsziele Emirates anbietet.

Suchen und buchen Sie unsere aktuellen Flüge
Informieren Sie sich über unsere aktuellen Reiseziele und Dienstleistungen. Reisen Sie unbesorgt. Schließen Sie beim Kauf Ihres Flugs eine Multi-Risiko-Reiseversicherung ab.