Gepäck-Richtlinien und Regeln

Wie sind die Richtlinien zum Transport gefährlicher Güter?

Bei gefährlichen Gütern handelt es sich um Artikel oder Substanzen, die ein Gesundheits- oder Sicherheitsrisiko für die Passagiere darstellen oder das Flugzeug beschädigen können. Man spricht in diesem Zusammenhang auch von verbotenen Artikeln, gefährlichen Gegenständen oder gefährlicher Fracht. Der Transport solcher Güter unterliegt primär den Bestimmungen für die zivile Luftfahrt (Civil Aviation Regulations). Güter, die in die Kategorie der gefährlichen Güter fallen, dürfen mit einigen Ausnahmen nicht von Passagieren oder vom Bordpersonal im Haupt- oder Handgepäck mitgeführt werden.

Liste der gefährlichen Güter anzeigen , um zu erfahren, was im Gepäck erlaubt ist und was Sie am Flughafen deklarieren müssen.

Bitte beachten Sie, dass in manchen Ländern Lithiumakkus, die man in Laptops, Mobiltelefonen und anderen tragbaren Geräten findet, inzwischen als gefährliche Güter betrachtet werden und diese möglicherweise von den Sicherheitskontrollen nicht durchgelassen werden.

Zu den Ländern die diese Bestimmungen geltend machen, gehört China. Bitte kontaktieren Sie vor Ihrer Abreise Ihren Abflughafen oder Ihre Emirates-Niederlassung für weitere Informationen.

Private motorisierte Geräte sind an Bord nicht gestattet

Aus Sicherheitsgründen sind private motorisierte Geräte, wie Hoverboards, Mini-Segways und smart oder selbstausgleichende Räder auf unseren Flügen nicht gestattet. Emirates verbietet den Transport aller dieser Geräte – mit oder ohne Akkus – als aufgegebenes Gepäck oder Handgepäck. Diese Regelung gilt auch für Anschlussflüge und wenn die andere Fluggesellschaft das Gepäck akzeptiert hat.

Drohnen werden als Handgepäck nicht akzeptiert

Aus Sicherheitsgründen können wir Drohnen nicht als Handgepäck akzeptieren. Drohnen können nur als normales Reisegepäck aufgegeben werden. Wenn Sie eine Drohne als Reisegepäck aufgeben, müssen Sie die Lithium-Akkus in der Drohne entweder sichern oder aus dem Gerät entfernen und als Handgepäck mitführen. Diese Regelung gilt auch für Anschlussflüge und wenn die andere Fluggesellschaft Drohnen als Handgepäck akzeptiert hat.

Gegenstände, die Sprengstoff enthalten, sind auf unseren Flügen nicht zulässig.

Feuerwerkskörper und andere Gegenstände, die Sprengstoff enthalten, beispielsweise Weihnachtskerzen, Böller, Knallfrösche und Wunderkerzen sind sowohl als Handgepäck als auch als aufgegebenes Gepäck auf unseren Flügen nicht zulässig.

War diese Antwort hilfreich? Wenn nicht, nutzen Sie jetzt den Kontakt über Live-Chat– Öffnet ein Dialogfeld.