Gepäck und Fundbüro

Übergepäck

Was sind die Freigepäckgrenzen für Wasser- und Winterskiausrüstungen für Routen, die Kanada, Nord- und Südamerika einschließen?

Stückkonzept

Die Gesamtabmessungen (Länge + Breite + Höhe) eines Gepäckstücks dürfen 150 cm nicht überschreiten. Kunden mit einzelnen Gepäckstücken, die diese Abmessung bis zu 300 cm überschreiten, müssen eine Zusatzgebühr entrichten. Einzelne Stücke mit Gesamtabmessungen von über 300 cm können nicht als aufgegebenes Gepäck transportiert werden und sind als Fracht zu versenden. Für Passagiere mit einem oder zwei Gepäckstücken in allen drei Klassen dürfen die addierten Gesamtabmessungen beider Gepäckstücke 300 cm nicht überschreiten.

Die Gebühr für Winter- oder Wasserskiausrüstungen als Übergepäck beträgt 33 % der Standard-Übergepäckgebühren für das erste Skiset über der Freigrenze von zwei Gepäckstücken. Dies gilt nur für das erste Set von Ausrüstungen. Für zusätzliche Skisets gelten die normalen Übergepäckgebühren.

Eine komplette Winterskiausrüstung besteht aus:
  • einem Paar Ski, einem Paar Skistöcke und einem Paar Skischuhe oder
  • einem Snowboard und einem Paar Snowboardstiefel.
Eine komplette Wasserskiausrüstung besteht aus:
  • einem Paar Standard-Wasserskioder
  • einem Slalom-Wasserski
Rettungsausrüstungen (einschließlich Lawinenrettungsgerät)

Rettungsausrüstungen werden als normales Gepäck angesehen und als Übergepäck verrechnet, wenn Sie Ihre Freigepäckgrenze überschreiten. Alle Ausrüstungen müssen den Gefahrgutvorschriften entsprechen. Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrer Emirates-Niederlassung.

Wenn Ihre Reise in den USA beginnt und die erste Fluggesellschaft Ihrer Buchung nicht Emirates ist, können andere Regeln gelten – Weitere Informationen.

Sollte Ihr gesamtes Gepäckgewicht bzw. die Gepäckanzahl die reguläre Freigepäckgrenze überschreiten, wird eine Gebühr für Ihr Übergepäck fällig. Weitere Informationen finden Sie unter Zusätzliches Freigepäck kaufen.