Welches Land und welche Sprache auf emirates.com möchten Sie besuchen Germany (German) oder United States (English)Alle Länder und Sprachen anzeigen.
[ Deutsch ]English
Zum Hauptbereich wechseln

Die Geschichte Dubais

Die Geschichte Dubais

In den letzten 50 Jahren wandelte sich Dubai zwar dramatisch, aber seine Geschichte reicht bis in prähistorische Zeiten zurück

Dubai verfügt über ein reiches Erbe. Es entwickelte sich aus prähistorischen Anfängen bis zum ultramodernen Emirat in seiner heutigen Form. Die größten Veränderungen in der Geschichte Dubais wurden durch die Entdeckung der Ölvorkommen vor 50 Jahren eingeleitet.

Die Frühgeschichte Dubais

3000 v.Chr.: Hier dürfte die Geschichte Dubais begonnen haben. Archäologische Ausgrabungen weisen darauf hin, dass das Gebiet mindestens ab der Bronzezeit besiedelt war.

5. bis 7. Jh. AD: Jumeira ist eine wichtige Handelsroute und Karawanenstation auf der Straße von Oman in den heutigen Irak. Die Menschen beschäftigen sich mit Fischfang, Bootsbau und Perlfischerei.

16. Jahrhundert: Der europäische Einfluss beginnt mit dem Interesse Portugals an den Handelsrouten der Region.

Die Geschichte Dubais vom 18. bis ins 20. Jahrhundert

1793: Der Stamm der Bani Yas übernimmt die politische Macht und siedelt sich in Abu Dhabi an. Dubai wird tributpflichtig. Diese Periode der Geschichte Dubais ist durch zahlreiche Stammeskriege gekennzeichnet.

1820: England handelt den ersten von zahlreichen weiteren Waffenstillständen unter den lokalen Stammesfürsten aus. Damit beginnt die Periode der Trucial-Coast-Staaten.

1833: Maktoum Bin Butti vom Stamm der Bani Yas siedelt am Creek (Bucht von Dubai) auf der Halbinsel Shindagha und erklärt die Unabhängigkeit der Stadt von Abu Dhabi. Die von ihm begründete Dynastie regiert Dubai noch heute.

1870: Dubai wird zum wichtigsten Hafen der Golfküste. Die Perlenfischerei ist der wichtigste Wirtschaftsfaktor der Stadt.

1902: Immigration von Händlern aus Iran und arabischen Siedlern in Dubai nach der Einführung von hohen Steuern im iranischen Hafen Lingeh. Die Handelsaktivitäten in Dubai nehmen stetig zu.

Die Geschichte Dubais im frühen 20. Jahrhundert

Der internationale und der Binnenhandel florieren. In Dubai entsteht der größte Souk in Arabien.

1950: In den Trucial-Coast-Ländern wird Öl gefunden.

1960: Die indische und pakistanische Bevölkerung Dubais wächst und bringt neues Leben in den Textilmarkt und den Handel vom indischen Subkontinent.

Die Geschichte des modernen Dubai

1966: Ein Meilenstein in der Geschichte Dubais. Im Dubai-Fateh-Feld wird Öl gefunden.

1971: Die Vereinigten Arabischen Emirate entstehen als Sicherheits- und Wohlfahrtsgemeinschaft. Sie treten der Arabischen Liga bei. Der Dubai International Airport wird eröffnet.

1979: Der Hafen Jebel Ali wird eröffnet. Das Dubai World Trade Centre wird eingeweiht. Es ist der erste Wolkenkratzer der Stadt, der den Anfang einer Reihe ehrgeiziger Architekturprojekte bildet.

1985: Die Fluglinie Emirates wird gegründet. Die Freihandelszone Jebel Ali wird eingeweiht und trifft auf großes Interesse bei Investoren.

1996: Der Dubai World Cup wird zum ersten Mal abgehalten. Das Dubai Shopping Festival wird eingeführt.

1999: Das Burj Al Arab wird als weltweit erstes Sieben-Sterne-Hotel eröffnet.

2002: Scheich Mohammed führt Internet- und Medienstädte ein und ermöglicht das Privateigentum für Ausländer. Damit wird der Grundstein für “New Dubai” gelegt.

2003:  Ehrgeizige Projekte werden in Angriff genommen, darunter das höchste Gebäude der Welt und 200 künstliche Inseln.

2006: Scheich Mohammed bin Rashid Al Maktoum übernimmt die Regierung in Dubai und wird Vizepräsident der VAE.

2009: Der Emirates Terminal 3 und die U-Bahn werden zur Entlastung des wachsenden Straßenverkehrs gebaut.

2010: Burj Khalifa wird das größte Bauwerk von Menschenhand auf der Erde.

Abonnieren Sie Top-Angebote