Welche Regeln und Gebühren gelten für Reisen mit Tieren?

Tiere dürfen bei Emirates-Flügen nicht in der Kabine mitgenommen werden. Ausnahmen sind Falken bei Flügen zwischen Dubai und bestimmten Zielen in Pakistan sowie Blindenhunde. Genaueres entnehmen Sie bitte unseren Informationen für Passagiere mit besonderen Bedürfnissen.

Alle anderen Tiere müssen entsprechend den Vorschriften für Ihre Flugroute transportiert werden:  

  • Bei allen Reiserouten, die in Dubai enden, müssen Tiere aufgrund der Vorschriften der VAE als Fracht transportiert werden.
  • Weitere Informationen zur Beförderung von Tieren als Fracht erhalten Sie bei Emirates SkyCargo oder Ihrem Frachtspediteur. 
  • Bei allen anderen Flugrouten können Falken, Katzen, Hunde und Vögel als Fluggepäck aufgegeben werden, sofern die Gesamtreisedauer (einschließlich Transitzeiten) weniger als 17 Stunden beträgt und alle zweckdienlichen Bedingungen erfüllt sind. Bitte setzen Sie sich rechtzeitig vor Antritt der Reise mit Ihrem lokalen Emirates-Büro in Verbindung.

Für alle Routen hängen die Gebühren für Tiere und Behälter vom Gewicht und der Größe des Tieres plus Käfig ab. Diese Gebühren werden in allen Fällen verrechnet, auch wenn ansonsten kein Gepäck aufgegeben wird.

Beachten Sie die folgenden Gewichts- und Größenbeschränkungen für Tiere, die als Gepäck aufgegeben werden:

Gebühren für Übergepäck mit Tieren
Tier + KäfigPreis
Wenn Tier und Käfig gemeinsam nicht schwerer als 23 kg und nicht länger als 150 cm sind500 US-Dollar
Wenn Tier und Käfig gemeinsam 24 – 32 kg wiegen und nicht länger als 150 cm sind650 US-Dollar
Wenn die Abmessungen von Tier und Käfig insgesamt 150 cm überschreiten, aber unter 300 cm liegen650 US-Dollar
Wenn Tier und Käfig gemeinsam mehr als 32 kg wiegen oder die Abmessungen 300 cm überschreiten800 US-Dollar

Wenn Ihr Reiseplan Flüge enthält, die von anderen Fluggesellschaften durchgeführt werden, gelten möglicherweise andere Gepäckregeln für diese Flüge – Weitere Informationen.

Es gibt keine Beschränkungen für die Anzahl der Tiere, die Sie auf Emirates-Flügen transportieren können. Beachten Sie aber, dass einige Länder Beschränkungen für die Anzahl von Tieren vorschreiben, die importiert oder exportiert werden können. So ist beispielsweise der Import von Tieren nach Indien auf zwei Tiere pro Kunde beschränkt. Prüfen Sie die Vorschriften in Ihrem Zielland, bevor Sie die Reise antreten.

Maximal zwei erwachsene Tiere mit vergleichbarer Größe und einem Gewicht von bis zu 14 kg können in demselben Behälter transportiert werden, vorausgesetzt sie sind aneinander gewöhnt. Tiere, die mehr als 14 kg wiegen, müssen in getrennten Behältern transportiert werden.

Weitere Informationen über den Transport von Tieren mit Emirates

Es bestehen gewisse Einschränkungen für die Tiergattungen, die mit Emirates transportiert werden können.  Alle Tiere, die unter CITES angeführt sind, einschließlich Heimtieren, müssen als Fracht befördert werden.  Weitere Einschränkungen, einschließlich Importbeschränkungen, gelten für bestimmte Katzen- und Hundearten. Bitte setzen Sie sich bezüglich beschränkter Tierarten mit Ihrer lokalen Emirates-Niederlassung in Verbindung.

Tiere, die gemäß den oben stehenden Regeln als Gepäck akzeptiert werden können, deren Gesamtreisedauer aber 17 Stunden überschreitet, müssen ebenfalls als Fracht befördert werden. Aufgrund der hohen Hitze- und Feuchtigkeitswerte in den VAE werden zwischen 1. Mai und 30. September keine Vögel (ausgenommen bestimmte Falkenarten) für den Transit über Dubai als Fluggepäck oder Fracht akzeptiert.

Die Anschlusszeit für Tiere, die im Transit über Dubai als Fluggepäck befördert werden, darf sechs Stunden nicht überschreiten. Wenn die Anschlusszeit sechs Stunden überschreitet, werden Tiere nur als Fracht akzeptiert.

Alle Tiere, die von Emirates zum Transport akzeptiert werden, müssen eine gültige Importerlaubnis des Ziellandes und ein gültiges Gesundheitszeugnis (einschließlich eventueller Impfzeugnisse) haben.

Manche Länder beschränken allerdings den Import von Tieren als Fluggepäck. Bitte fragen Sie bei Ihrer Emirates-Niederlassung nach Einzelheiten.

Für Tiere, die mit Emirates transportiert werden, müssen eine 24 Stunden erreichbare Notkontaktnummer und die optimale Temperatur auf dem Transportbehälter des Tiers angezeigt werden.

Emirates akzeptiert keine trächtigen Tiere, wenn sie bereits ein Drittel der Tragzeit überschritten haben oder eine Geburt innerhalb von 48 Stunden nach dem Reisetermin zu erwarten ist.